Neue Publikation: Haftung eines Doppelmaklers

Unsere Rechtsanwälte Karl Weilhartner und Alexander Lamplmayr haben zu einer aktuellen OGH-Entscheidung im Maklerrecht eine Entscheidungsanmerkung verfasst.

Im September 2020 hat der OGH entschieden: Ein Doppelmakler haftet bei Druckausübung gegenüber einem Auftraggeber für dessen Anwaltskosten. Wir haben für unsere Klientin das Verfahren bis zum OGH geführt. Damit nicht genug: Wir haben uns entschieden eine Entscheidungsanmerkung in der Fachzeitschrift ImmoZak zu veröffentlichen (ImmoZak 2021, 22). Darin legen wir dar,  warum die Entscheidung unseres Erachtens richtig ist und welche Konsequenzen für die Praxis daraus folgen.

Die Pflichten des Immobilienmaklers sind komplex. Die Rechtsprechung entwickelt diese auch laufend weiter. Darum informieren wir unsere Klienten immer über aktuelle Entwicklungen und teilen unser Wissen regelmäßig mit den Teilnehmern unserer Seminare und Webinare.

Veröffentlicht am